Alle seminare IM ÜBERBLICK- eINFACH ANKLICKEN UND DU ERFÄHRST MEHR

Geht doch! Betätigungs- und Klientzenzentrierung in Pflegeeinrichtungen !!online!!

Geht doch! Betätigungs- und Klientzenzentrierung in Pflegeeinrichtungen !!online!!

14.10.2022

Du behandelst als extern:e Therapeut:in in Pfelegeeinrichtungen? Du möchtest klientenzentriert und betätigungsbasiert in diesem Kontext arbeiten, weißt aber nicht genau wie. Wir schauen gemeinsam über den Tellerrand und finden Möglichkeiten körperlich und kognitiv stark eingeschränkten Klinet:innen sinnvolle Betätigungen zu ermöglichen (auch in Zusammenarbeit mit der Pflege).

Auf den neusten Stand gebracht freust du dich kreative und individuelle Lösungen zu entwickeln und Betätigungen wieder möglich zu machen. Wir geben dir Orientierung und Sicherheit. 

Was du mitnimmst: 

  • Betätigungsmöglichkeiten neu Denken
  • Gelassenheit und Selbstbewusstsein im Therapieprozess
  • Anliegen der am Therapieprozess Beteiligten herauszufinde

Referentin: Gaby Kirsch und Anika Loef

Investition: 290,00€   

Fortbildungspunkte: 8

Startest du oder wartest du?

AHA- 5.0 Wie war das noch mal
!!ONLINE!!

AHA- 5.0 Wie war das noch mal?

14.10.2022 , 14.00-18.15Uhr

Wir scoren gemeinsam einige AHA- Videos von Kindern in unterschiedlichen Altersgruppen, wir schauen die Itemhierarchie an. Anhand von einigen Artikeln besprechen wir einige Studien über die Entwicklung von Handfunktion bei Kindern mit Hemiparese und was dies für die Therapie bedeuten kann. 

Dieses Seminar richtet sich ausschließlich an Kolleg:innen, die den AHA-Kalibrierungskurs erfolgreich abgeschlossen haben.

Was du mitnimmst: 

  • Sicherheit beim Scoren der 5.0 Version
  • Die Itemhierarchie benutzen
  • Wissen über die Entwicklung der Handfunktion bei Kindern mit Hemiparese

Referentin: Ellen Romein

Investition: 180,00€   

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Wir werden Stiftprofis! Topfit in die Schule!
!!online!!

Wir werden STiftprofis! !!online!!

20./21.10.2022

Das Thema Grafomotorik begegnet dir immer wieder in der Arbeit mit Kindern? Kinder, die keine Lust haben zu malen, eine verkrampfte Stifthaltung zeigen oder ständig die Hand ausschütteln müssen?

„Wir werden Stiftprofis! Topfit in die Schule“ ist ein grafomotorisches Gruppentraining für Vorschulkinder, das auch in der Einzeltherapie angewendet werden kann. Ein betätigungsorientierter Leitfaden für deine Therapie, in der du die Kinder befähigst die Voraussetzungen für den Schrifterwerb in der Schule zu erlangen. 

An diesen 2 Tagen lernst du das Training „Wir werden Stiftprofis! Topfit in die Schule“ kennen und wendest es praktisch an.  

Was du mitnimmst: 

  • Wissen über das Thema Grafomotorik
  • Wissen über den Aufbau und Ablauf der Trainingseinheiten
  • die Bekanntschaft mit Professor Pencilcase als Therapiebegleiter
  • praktisches Durchführen der Einheiten
  • Kinder befähigen eigene Handlungsstrategien zu entdecken
  • viele Interventionsideen auch für die Einzeltherapie
  • Beispiele und Erfahrungsgeschichte aus dem Praxisalltag

Referentin: Vera Henkel

Investition: 580,00€   

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

Wortstark für Rezeptionskräfte- Stört es sie, wenn ich freundlich bleibe? !!online!!

Wortstark für Rezeptionskräfte- Stört es sie wenn ich freundlich bleibe? !!Online!!

12./13.11.2022

Werde die „Managerin des ersten Eindrucks“. Sowohl am Telefon, als auch im persönlichen Kontakt ist der Empfang eine unterschätzte Schnittstelle in der Kommunikation zwischen Praxis und Klient. Das Potential dieser Position zu stärken ist Inhalt dieses Seminars.

Was du mitnimmst: 

  • Kompetenz, jedem Klienten das Ankommen in der Praxis zu ermöglichen
  • Bewusstsein für die eigene Rolle
  • Wirksamkeit von Kommunikation

 

Referenten: Jessica Liers und Matthias Laußmann

Investition: 580,00€   

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

Teilhabestatus im Klinikkontext - Zur Ermittlung von Betätigungsanliegen im Klinikkontext (TSK)

Teilhabestatus im Klinikkontext - Zur Ermittlung von Betätigungsanliegen im Klinikkontext (TSK)

05.11.2022

Der Teilhabestatus im Klinikkontext – Zur Ermittlung von Betätigungsanliegen im Klinikkontext (TSK) ist ein ergotherapeutisches Assessment, um Betätigungsanliegen im Klinikkontext zu ermitteln, daraus Therapieziele für die Interventionen zu formulieren und die ergotherapeutische Behandlung anhand der Zufriedenheit der Ausführung von Betätigungen messbar zu machen. Im Fokus des Messinstrumentes stehen die Klientenzentrierung sowie die Betätigungsorientierung, Kernelemente der ergotherapeutischen Arbeit.

Was du mitnimmst: 

  • Vorstellung des TSK
  • Verstehen von Klinikbetätigungen
  • Kontextbasiertes Arbeiten
  • Möglichkeit den TSK anzuwenden
  • Materialien zur Anwendung

Referenten: Franziska Schüßler und Robert Striesow

Investition: 290,00€   

Fortbildungspunkte: 8

Startest du oder wartest du?

Mach deine gute Arbeit sichtbar!
!!online!!

Mach deine gute Arbeit sichtbar !!online!!

11.11.2022, 10.00- 15.30Uhr

Sichtbarkeit ist ein Rohstoff, wie Mehl für den Bäcker- Wie positionierst du dich auf dem Markt und zeigst deine gute Arbeit?

Nutze eine „gelenkte Sichtbarkeit“ digital und effizient für die Außendarstellung deiner Praxis: 

  • zur Präsentation deines Praxisangebots
  • zur Akquise (neue Klient:innen, neue Mitarbeiter:innen, neue Kooperationspartner, Ärzte)

Was du mitnimmst: 

  • Strategien zur digitalen Sichtbarkeit
  • Tools und Systeme zur schnellen und effizienten Umsetzbarkeit 
  • effektive Kommunikation, mit der du deine Ziele erreichst

Referenten: Jessica Liers und Jan Bargfrede

Investition: 290,00€   

Fortbildungspunkte: 6

Startest du oder wartest du?

Schau genau!- Performanzanalyse nach OTIPM

Schau genau- Performanzanalyse nach OTIPM

13/14.11.2022

In diesem Seminar wirst du der Sherlock Holmes der Ergotherapie. Du lernst, Betätigung in den kleinst möglichen Einheiten zu beobachten und Worte dafür zu finden, wie du die Ausführung von Betätigung klar und eindeutig beschreiben kannst.

Wir nutzen die im OTIPM (Occupational Therapy Intervention Process Model)  beschriebenen motorischen, prozessbezogenen und sozialen Fertigkeiten, um die Ausführung von Betätigung anhand von Videobeispielen und Live-Beobachtung zu analysieren. Gemeinsam interpretieren wir die Ergebnisse dieser Performanzanalysen und entwickeln Ideen für ergotherapeutische Interventionen.

Was du mitnimmst:          

  • Wissen zur Durchführung einer Performanzanalyse
  • Sicherheit im Beobachten von Betätigung
  • Klarheit für die ergotherapeutische Dokumentation
  • Inspiration für betätigungsbasierte und -fokussierte Interventionen
  •  

Referentin: Melanie Hessenauer

Investition: 580,00€   

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

Betätigungsanliegen schwerbetroffener KLient:innen
!!online!!

betätigungsanliegen schwerbetroffener Klient:innen !!online!!

18.11.2022, 14.00- 17.45 Uhr

Auch diese Herausforderung erfolgreich meistern: Betätigungsanliegen und Teilhabestatus schwerbetroffener Klient: innen (z.B. Wachkoma, nicht sprechende Personen) erfassen und formulieren. 

Was du mitnimmst:         

  •  Strategien zur Erfassung des Teilhabestatus von Klient:innen und Angehörigen und/ oder Pflegenden
  • Betätigung und Teilhabe bei dieser Klientengruppe erfassen durch den Einsatz vom Tagesprofil, COPM, und Teilhabestatus nach RemiPro
  • Die Zusammenarbeit mit Angehörigen und Pflegepersonen
  • Die Formulierung von Betätigungs- oder Teilhabeanliegen im Kontext
  •  

Referenten: Ellen Romein und Harald Trees
Investition:  240,00€

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Mach es möglich- ergotherapeutische Interventionen
!!online!!

Mach es möglich- Ergotherapeutische Interventionen !!online!!

10./11.11.2022

In diesen 2 Tagen lernst du Strategien und Methoden für eine klientenzentrierte, betätigungsbasierte- und fokussierte Ergotherapie zu entwicklen und anzupassen. 

Du bist Berufseinsteiger*in, eine langjährige Kolleg*in mit und ohne Erfahrung oder in der Lehre tätig? Wir laden alle ein, die neugierig darauf sind, gemeinsam mit uns ihre Erfahrungen und Gedanken zu ergotherapeutischen Interventionen zu reflektieren, unser Denken anzuspornen, Ideen/ Visionen zu entwickeln und unser ET- Profil zu schärfen- flexibel und dynamisch. Jede*r Teilnehmer*in schärft ihr/sein Profil genau dort, wo er/sie sich in der momentanen Berufsentwicklung befindet und bringt über die eigenen Erfahrungen Impulse in das Seminar

Wir nutzen aktuelle ergotherapeutische Bezugsrahmen (z.B. PEO, OTIPM, CMOP-E), die nützlich sind, um unser Handeln zu reflektieren. Ganz im Sinne, dass der Therapieprozess inkl. der Interventionen in erster Linie ein pragmatischer und nicht theoretischer Ansatz ist, wird das Seminar sehr erlebnishah mit vielen Praxisbeispielen gestaltet. Sehr gern mit Praxisbeispielen von Teilnehmer*innen aus den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern der Ergotherapie. 

Was du mitnimmst:         

  • Wirkungsvolle Zutaten für effektive ergotherapeutische Interventionen
  • Vertrauen Methoden zu hinterfragen, diese anzupassen und den Mut neues zu entwickeln
  • Sicherheit in der Auswahl betätigungsbasierter und –fokussierter Methoden
  • Klarheit für unser professionelles Handeln
  •  

Referentinnen: Gaby Kirsch und Melanie Hessenauer
Investition:  580,00€   

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren
!!online!!

Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren!!online!!

25.11.2022, 14.00-17.45 Uhr

An diesem Nachmittag lernst Du Möglichkeiten kennen, wie man das COPM als Assessment zum Erfassen von Betätigungsanliegen von Klienten so im Unterricht verankern kann, dass die Lernenden zu absoluten Expert:innen werden. Sie starten damit alle ergotherapeutischen Prozesse mit Klient:innen in der theoretischen und praktischen Ausbildung immer im Top-Down Ansatz. Das COPM dient als klare Struktur und vermittelt gleichzeitig eine Vielzahl an Gesprächsführungskompetenzen, die für eine klientenzentrierte Ergotherapie unabdingbar sind.

  •  Dieses Seminar kann einzeln oder als Teil der Reihe „Betätigungszentriert im Ausbildungsalltag“ gebucht werden: 
 

Modul 1 (25.11.22 / 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren

Modul 2 (17.3.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren

Modul 3 (28.4.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten

Modul 4 (26.5.23/ 14.00-17.45 Uhr),Betätigungszentrierte ET-Mittel Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten.

Investition für die gesamte Reihe: 799,00€

Referentinnen: Maria Kohlhuber und Christine Aichhorn
Investition:  240,00€   

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

TRicky: Betätigungszentriertes ARbeiten mit "LAngzeitPatient:innen"
!!ONLINE!!

TRicky: Betätigungszentriertes ARbeiten mit "LAngzeitPatient:innen"
!!ONLINE!!

02.12.2022, 14.00- 17.45 Uhr

Überzeuge auch therapieerfahrene, „alte Hasen“, von betätigungszentrierter Ergotherapie und hole ihren Alltag in die Therapie. 

Was du mitnimmst:

  • sicherer Einsatz des COPM und des Tagesprofils
  • Wissen um die Relevanz der Betätigungsanalyse
  • Sicherheit im Umgang mit Angehörigen

Referentinnen: Ellen Romein und Harald Trees
Investition:  240,00€   

für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Beratung zur Integration in das soziale Umfeld (BISU)- Wer?Wie?was?warum? !!Online!!

Beratung zur Integration in das soziale Umfeld (BISU)- Wer?Wie?was?warum? !!Online!!

13.01.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Eine BISU ist eine abrechnungsfähige Leitung, die wir als Ergotherpeut*innen als zusätzliche Leistung der Krankenkasse durchführen können.  Sie ermöglicht uns den/ die Klient*in in seinem/ ihrem Alltag bei einer Betätigung zu beobachten und Personen aus dem Umfeld zu beraten.  

 Warum also nicht machen??

Was du mitnimmst:

  • eine Anleitung wie du eine BISU sicher durchführst
  • Sicherheit, wann du eine BISU durchführen solltest
  • einen Überblick über die Rahmenbedingungen einer BISU

Referentinnen: Jessica Liers
Investition:  240,00€   

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

AHA- es geht weiter !!ONLINE!!

AHA- es geht weiter !!ONLINE!!

20.01.2023, 14.00- 18.15 Uhr

Anhand von Klientenbeispielen interpretierst du gemeinsam mit Melanie die Ergebnisse verschiedener Assisting Hand Assessments (AHA). Du lernst, wie du das AHA nutzen kannst, um zielgenaue Interventionen zu planen und durchzuführen.  

Was du mitnimmst:

  • Sicherheit in der Interpretation der AHA- Ergebnisse
  • Formulieren von Therapiezielen
  • Inspiration für evidenzbasiertes uni- und bimanuelles Fertigkeitstraining
  • Therapieerfolge anhand von AHA aufzeigen

Referentin: Melanie Hessenauer
Investition:  180,00€

Fortbildungspunkte: 5

Dieser Kurs richtet sich an Interessierte, die bereits den AHA- Kalibrierungskurs erfolgreich abgeschlossen haben.

Startest du oder wartest du?

KAffee und Synapsenschmalz: Gib deinem Meeting einen Rahmen !!ONLINE!!

Kaffee und Synapsenschmalz: Gib Meetings einen Rahmen !!ONLINE!!

22.01.2023, 10.00-12.30 Uhr

Check- In und Check-Out sind zwei Rituale in Meetings: Der Check-in gibt allen Teilnehmer*innen die Möglichkeit, im Raum anzukommen und Kontext füreinander zu schaffen. Das heißt alle wissen, wie die anderen jeweils da sind. Ein Check- Out beendet ein Meeting. 

Wie du mit deinem Team ein- und auschecken kannst, erfährst du an diesem Morgen. 

Was du mitnimmst:

  • Tools „Check-In/ Check- Out“
  • Inspiration zur Gestaltung von Meetings 

Referentinnen: Swantje Kampe und Jessica Liers
Investition:  99,00€

Fortbildungspunkte: 3

Startest du oder wartest du?

AHA- es geht noch weiter !!ONLINE!!

AHA- es geht noch weiter !!ONLINE!!

10.02.2023, 14.00- 18.15 Uhr

Aufbauend auf den Klientenbeispielen aus „AHA- es geht weiter“ findest du gemeinsam mit Melanie heraus, welche weiteren Interventionen für  Kinder mit unilateraler Zerebralparese erfolgsversprechend sind.   

Was du mitnimmst:

  • Inspiration für weitere evidenzbasierte Interventionen für Kinder mit Zerebralparese
  • Wissen, wie die longitudinale Entwicklung der Handfunktion die Auswahl der Interventionen beeinflusst
  • Motivation, um mit den Kindern an ihren individuellen Betätigungszielen zu arbeiten

Referentin: Melanie Hessenauer
Investition:  150,00€ (AHA- Experten- Preis)

Fortbildungspunkte: 5

Dieser Kurs richtet sich an Interessierte, die bereits den AHA- Kalibrierungskurs+ AHA-es geht weiter erfolgreich abgeschlossen haben.

Startest du oder wartest du?

Eine Betätigungsanalyse durchführen !!ONLINE!!

Eine Betätigungsanalyse durchführen !!ONLINE!!

17.02.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Eine Betätigungsanalyse ist ziemlich einfach, wenn man alle wichtigen Schritte berücksichtigt. Analysieren wir wirklich eine Betätigung? Haben wir die Kontextfaktoren berücksichtigt? Haben wir unsere Klienten mitanalysieren lassen?

Was du mitnimmst:

  • Wissen über die einzelnen Schritte der Betätigungsanalyse
  • Möglichkeiten einer Betätigungsanalyse, z.B. Videoeinsatz
  • Sicherheit, in dem du eine Betätigungsanalyse durchführst

Referenten: Ellen Romein und Harald Trees
Investition:  240,00€ 

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Wie der ALltag in die Klinik kommt: Ergotherapeutisches Coaching und Fotocoaching !!ONLINE!!

Wie der Alltag in die Klinik kommt: Ergotherapeutisches Coaching und Fotocoaching !!ONLINE!!

24.02.2023, 14.00- 18.45 Uhr

Betätigungszentrierte Ergotherapie zeichnet sich unter anderem aus durch Klientenzentrierung, konsequente Ausrichtung der Behandlung an bedeutungsvollen Betätigungen, sowie den Einbezug des Alltagskontextes der Klient*innen in die Behandlung (Cup & van Hartingsveldt, 2019).
Sowohl die Erkrankungen der Klient:innen als auch die Rahmenbedingungen der Akutpsychiatrie wie beispielsweise verkürzte Liegezeiten, tradierte Rollen der Ergotherapeut:innen innerhalb des multiprofessionellen Teams, handwerkliche
Ausrichtung und Behandlung in Gruppen u.a. machen jedoch eine zeitgemäße ergotherapeutische Behandlung in diesem Setting zu einer Herausforderung.

Das Canadian Model of Client-Centred Enablement (CMCE) (Townsend & Polatajko, 2013) beschreibt unter anderem die ergotherapeutische Kompetenz des Coachings. Davon ausgehend stellt der Kurz-Workshop die Möglichkeit vor, mit Hilfe von ergotherapeutischem Coaching und dem von der Referentin entwickelten Fotocoaching (Lang, 2018) im akutpsychiatrischen Setting
• klientenzentrierte Behandlungen durchzuführen,
• bedeutungsvolle Betätigungen im stationären Rahmen zu ermöglichen,
• den häuslichen Alltag mit in die Behandlung einzubeziehen.

Was du mitnimmst:

  • Impulse zum ergotherapeutischen Coaching, Fotocoaching und Changemanagement
  • Inhalte und Einsatzmöglichkeiten des ergotherapeutischen Coachings und Fotocoachings
  • Strategien, um neue Behandlungsinhalte und
    Arbeitsabläufe langfristig in bestehende Systeme einzuführen
  • kollegialer Austausch
  • Entwicklung konkreter Überlegungen, um
    ergotherapeutisches Coaching und Fotocoaching in der eigenen klinischen Arbeit
    umzusetzen

Referentin: Rebecca Lang


Investition:  240,00€ 

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Der CO-OP APproach

Der CO-OP Approach

25./26.02.2023 24.06.2023 (Vertiefungstag)

Cognitive Orientation to daily Occupational Performance (CO-OP; CO-OP ApproachTM) ist ein performanzbasierter Behandlungsansatz für Kinder und Erwachsene, die aufgrund eines Gesundheitproblems Schwierigkeiten haben Fertigkeiten auszuführen, die sie ausführen wollen, müssen oder die von ihnen erwartet werden.

CO-OP ist ein individuell angepasster und aktiv klientenzentrierter Ansatz, der individuelle Klient*innen auf einem meta- kognitiven Level beteiligt, Probleme in der Performanz zu lösen.

International anerkannt von Therapeut*innen und Forscher*innen ist CO-OP ein Therapieansatz, der Individuen dahin leitet, selbständig kognitive Strategien zu entdecken und zu entwickeln, die ihnen ermöglichen die nötigen Aktivitäten des täglichen Lebens durchzuführen, wie z.B. anziehen, Körperpflege, Schreiben, Fahrradfahren, Schwimmen, Tippen oder andere Fertigkeiten des Lebens.

Was du mitnimmst:

Fokussiert darauf Erfolg zu ermöglichen, verwendet der CO-OP ApproachTM die Hauptmerkmale der klientenzentrierten Zielsetzung, der dynamischen Ausführungsanalyse, kognitive Strategieanwendung, begleitete Entdeckung und der Befähigungsprinzipien. Diese Elemente, die alle als essentiell für den CO-OP ApproachTM gewertet werden, sind in ein strukturiertes Interventionsformat eingebettet, zu dem auch die aktive Beteiligung von Eltern oder Bezugspersonen gehört.

Referentin: Stephanie Knagge


Investition:  600,00€ 

Fortbildungspunkte: 24

Startest du oder wartest du?

Kaffee und Synapsenschmalz: Rollen !!ONLINE!!

Kaffee und Synapsenschmalz: Rollen !!ONLINE!!

04.03.2023, 10.00- 12.30 Uhr

Rollen sind in vielen Organisationsmodellen ein Konzept, mit dem sich Verantwortung in klar abgegrenzte Bereiche unterteilen und dann Menschen zuordnen lässt.  Eine Rolle setzt sich in der einfachsten Variante zusammen aus einem Namen, einem Zweck und mindestens einer Verantwortlichkeit, also einer wiederkehrenden Handlung, die in dieser Rolle liegt (z.B. „Kehrt den Hof!“, „Stellt Arbeitszeugnisse aus!“)

Was du mitnimmst:

  • Wissen „Wie entstehen Rollen im Team?“
  • Vorteile von Rollen und Rollendenken
  • Tool: Rollen gestalten

Referentinnen: Swantje Kampe und Jessica Liers
Investition:  99,00€ 

Fortbildungspunkte: 3

Startest du oder wartest du?

MAA- Mini Aktivitäten Ansatz- Stärke deine Resilienz

MAA- Mini Aktivitäten Ansatz- Stärke deine Resilienz

08.03.2023, 09.00- 16.15 Uhr

„Der Mini-Aktivitäten Ansatz (MAA) hilft Resilienz zu stärken. Mit den entwickelten Karten kann der Therapiefokus ergänzt werden, damit die Stärkung der Resilienz und gesundheitsfördernder Faktoren von Beginn an in der Therapie mitberücksichtigt werden. Dieser Workshop inspiriert und befähigt zum Anwenden des MAA in der Praxis und soll ein freudiger, eigen-Resilienz stärkender Tag für alle werden :-).“

Was du mitnimmst:

  • Wissen über „Resilienz“
  • Wissen, Hintergrundinfos und Zusammenhänge „positiver Psychologie“ und der Entwicklung des MAA
  • praktische Umsetzung und Anwendung des MAA

Referentinnen: Barbara Aegler und Chantal Wildhaber-Phillips 
Investition:  290,00€ 

Für diesen Kurs benötigst du das MAA- Kartenset. Du kannst es im Kurs (zum günstigeren Preis) erwerben oder mitbringen, wenn du es schon besitzt.  

Fortbildungspunkte: 8

Startest du oder wartest du?

SOS- Selbstwirksam ohne Schmerz

SOS- Selbstwirksam ohne Schmerz

09.03.2023, 09.00- 16.15 Uhr

„Das SOS Konzept gibt uns einen roten Faden und hilft uns nachhaltige Erfolge zu feiern bei der Arbeit mit Klienten mit Überlastungssyndromen (von Tennisellbogen, De Quervain bis Ganglion). Neurgierig :-)? Gerne geben wir dir vertieft Einblick in dieses Konzept und hoffen, es erleichtert und beflügelt deine Arbeit gleichermaßen wie unsere. Wir unterrichten dazu auch in Holland, Österreich und der Schweiz. Möchtest du mehr wissen ? Hier gibt es mehr Infos:SOS – Selbstwirksam ohne Schmerz – Unser Konzept | Praxis für Handrehabilitation und Ergotherapie

Was du mitnimmst:

  • Wissen und Anwendung des Leitfadens „SOS“
  • Sicherheit in der erfolgreichen Arbeit mit Klient*innen, die unter einem Überlastungssyndrom der oberen Extremität leiden
  • konkrete Arbeit in 2 Phasen mit spezifischen Assessments zur Beurteilung von 5 Faktoren

Referentinnen: Barbara Aegler und Chantal Wildhaber-Phillips Investition:  290,00€   

Fortbildungspunkte: 8

Startest du oder wartest du?

Behaviour Change

Behaviour Change

10.03.2023, 09.00- 16.15 Uhr

Wie können Therapeuten ihre Klienten bei Veränderungen im Alltag optimal unterstützen? Im Bereich «Behaviour Change» hat die Forschung in den letzten 5 Jahren einige neue Erkenntnisse erlangt.

Die 3 Modelle, TTM (Transtheoretisches Modell) HAPA (Health Action Prozesse Approach) und Tiny Habits, werden an diesem Tag vertieft und deren konkrete Anwendungsmöglichkeiten in der Ergotherapie diskutiert und beübt.

Was du mitnimmst:

  • Wissen über verschiedene Modelle zu Behaviour Change 
  • Kennen lernen der Stärken der einzelnen Modelle und deren konkrete Anwendung in der Ergotherapie 
  • Einen vertieften Fokus auf Tiny Habits von BJ Fogg (2020), ein Modell, das die freudigen Momente zelebriert 🙂

Referentinnen: Barbara Aegler und Chantal Wildhaber-Phillips Investition:  290,00€   

Fortbildungspunkte: 8

Startest du oder wartest du?

Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren !!ONLINE!!

Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren- es geht noch weiter !!ONLINE!!

17.03.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Du steigst mit uns in das Boot der selbstgesteuerten Ergotherapieausbildung! Wir lassen Dich teilhaben an unserem Konzept der Portfolios mit dem Titel „Vom Kompetenzprofil zum Berufsprofil“ für das wir 2017 den Innovationspreis in Deutschland gewonnen haben. Unserer Meinung nach braucht die Ergotherapie starke, selbstsichere Persönlichkeiten, die mutig genug sind Prozesse selbst in die Hand zu nehmen. So sind Ergotherapeuten in der Lage auch Klient:innen zu befähigen in eine aktive Rolle zu kommen und ihre Prozesse in der Ergotherapie selbstverantwortlich zu steuern. Diese Persönlichkeitsentwicklung begleiten wir mit Hilfe eines Portfolios und individueller Mentorenarbeit.

  •  Dieses Seminar kann einzeln oder als Teil der Reihe „Betätigungszentriert im Ausbildungsalltag“ gebucht werden: 
 

Modul 1 (25.11.22 / 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren

Modul 2 (17.3.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren

Modul 3 (28.4.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten

Modul 4 (26.5.23/ 14.00-17.45 Uhr),Betätigungszentrierte ET-Mittel Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten.

Investition für die gesamte Reihe: 799,00€

Referentinnen: Maria Kohlhuber und Christine Aichhorn
Investition:  240,00€ 

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Wie das COPM den Therapieprozess bereichert !!ONLINE!!

Wie das COPM den Therapieprozess bereichert!!ONLINE!!

17.03.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Es liegt vor allem an uns Therapeut*innen, ob das COPM bereichernd ist oder nicht. Ein erfolgreich durchgeführtes COPM kann das Leben unserer Klienten komplett ändern und bringt ihnen und uns viel Positives. 

Was du mitnimmst: 

  • Wissen, welche Fähigkeiten wir bei der Durchführung von COPMs als Voraussetzung für einen erfolgreichen Therapieprozess brauchen

Referentinnen: Ellen Romein und Ruth Amann
Investition:  240,00€ 

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Betätigungsziele und Maßnahmenpläne !!ONLINE!!

Betätigungsziele und Maßnahmenpläne !!ONLINE!!

24.03.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Aus Betätigungsanliegen werden Betätigungsziele. Hieraus entstehen dann fast wie von selbst die Maßnahmen. 

Anhand von Fallbeispielen wird gezeigt wie Betätigungszeile formuliert werden und diese mit den passenden Maßnahmen erreicht werden könen. 

Was du mitnimmst: 

  • genaues Formulieren von Betätigungszielen
  • klientenzentrierte Gesprächsführung
  • Sicherheit in der Erstellung von Maßnahmeplänen

Referentinnen: Ellen Romein und Carmen Spielbichler
Investition:  240,00€ 

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Lösungen (er)finden !!ONLINE!!

Lösungen (er)finden !!ONLINE!!

24.+31.03.2023

Wie helfe ich Klient*innen dabei, eigene Lösungen zu finden? Wie gebe ich ihnen das Vertrauen, dass sie ein gewünschtes Ziel erreichen können? Was sind wirksame Strategien, um sie bei der Umsetzung zu unterstützen? 

All dies gelingt durch die systemisch-lösungsorientierte Therapie!

Was du mitnimmst: 

Instrumente aus der systemisch- lösungsorientierten Therapie zur: 

  • Unterstützung der Klient*innen bei der Formulierung, Motivation und Umsetzung gewünschter Verhaltensänderungen
  • Befähigung der Klient*innen durch gezielte Fragestellungen ein klares Bild von ihrer gewünschten Zukunft zu entwickeln
  • Ermutigung der Klient*innen, eigene Fähigkeiten uns Ressourcen allmählich (wieder) zu entdecken

Referentin: Gesa Döringer
Investition:  580,00

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

AMPS- Assessment of process and motor skills !!online!!

AMPS- Assessment of process and motor skills !!online!!

30.03.2023 Kick- Off- Veranstaltung
30.03-30.04.2023 CioTS Kalibrierungsseminar !!ONLINE- Kurs!!
14.04.2023 Seminartag (14.00-17.30UHr)
12.05.2023 Seminartag (9.00-17.00Uhr)

Das AMPS ist ein klientenzentriertes und betätigungsbasiertes Assessment, das die Qualität der Ausführung von Aktivitäten des täglichen Lebens hinsichtlich Anstrengung, Effizienz, Sicherheit und Selbstständigkeit analysiert und misst. Es beurteilt die Betätigungsperformanz hinsichtlich motorischer und prozessbezogener Fertigkeiten. 

Das AMPS ermöglicht uns Ressourcen und Einschränkungen im Bereich ADL objektiv zu dokumentieren  und im interprofessionellen Team zu kommunizieren, Interventionen betätigungsbasiert zu planen und ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

Dieses Seminar besteht aus 2 Teilen. Beide Teile finden online statt.

  1. AMPS-online Kalibrierungsseminar über das CIOTS in Englisch
  2. AMPS-online Plus Modul mit M. Hessenauer & M. Kohlhuber in deutsch

Was du mitnimmst: 

  • die Fähigkeit kleinste Teilschritte einer Betätigung aufzuspüren
  • zu bewerten, wie sich die Ausführungsqualität einer Person im Verlauf der Therapie verändert
  • anhand objektiver Ergebnismessung zu dokumentieren
  • realistische, betätigungsfokusierte Ziele zu formulieren
  • Inspiration zur Interventionsplanung, die durch Evidenz gestützt wird
  • Wissen und Erfahrungen um die Power der Ergotherapie
  • Hinweise zur Einschätzung des Hilfebedarfs einer Person, den sie benötigt, um in der Gemeinschaft zu leben

Referentinnen: Melanie Hessenauer und Maria Kohlhuber

Anmeldeschluss: 13. Februar 2023
Investition:  1397,00€

Fortbildungspunkte: 12

Startest du oder wartest du?

Kaffee und Synapsenschmalz: Konflikte !!online!!

Kaffee und Synapsenschmalz: Konflikte !!online!!

16.04.2023, 10.00- 12.30 Uhr

In der Arbeit mit Menschen kommt es häufig zu Konflikten. Ein Konflikt liegt immer dann vor, wenn zwei Personen nicht einfach nur unterschiedlicher Meinung sind, sondern zwei Standpunkte – zumindest auf den ersten Blick – als unvereinbar erscheinen. Häufig geht ein Konflikt auch mit starken emotionalen Reaktionen und einer Belastung der zwischenmenschlichen Beziehung einher.

Was du mitnimmst: 

  • Tool: Wie führe ich schwierige Gespräche?
  • Einblick in das „radical- open- minded“- Mindset

Referentinnen: Swantje Kampe und Jessica Liers

Investition:  99,00€

Fortbildungspunkte: 3

Startest du oder wartest du?

Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten!!ONLINE!!

Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten !!ONLINE!!

28.04.2023, 14.00-17.45 Uhr

Du lernst konsequent mit den Lernenden die Evaluationsphase im Top-Down ET Prozess weiterzugehen. Betätigungsanalysen sind in aller Munde, aber wie gelingt es diese nicht-standardisiert mit Hilfe des „Occupational Therapy Intervention Process Model“ (OTIPM – neuer Name „Powerful Practice“) in der theoretischen und praktischen Ausbildung zu etablieren? Hier bieten wir Dir unsere Erfahrung aus über 6 Jahren Unterrichtsentwicklung zu diesem Thema. Wir zeigen Dir Möglichkeiten, Module zum Thema Betätigungsanalyse zu stricken, Lehrende dazu zu qualifizieren und mit den Lernenden Betätigungsanalysen auch im Praxisbericht durchgängig über alle Praxisblöcke zu verankern.

  •  Dieses Seminar kann einzeln oder als Teil der Reihe „Betätigungszentriert im Ausbildungsalltag“ gebucht werden: 
 

Modul 1 (25.11.22 / 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren

Modul 2 (17.3.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren

Modul 3 (28.4.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten

Modul 4 (26.5.23/ 14.00-17.45 Uhr),Betätigungszentrierte ET-Mittel Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten.

Investition für die gesamte Reihe: 799,00€

Referentinnen: Maria Kohlhuber und Christine Aichhorn
Investition: 240,00€

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Betätigungszentrierte ET-Mittel: Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten!!ONLINE!!

Betätigungszentrierte ET-Mittel: Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten !!ONLINE!!

26.05.2023, 14.00-17.45 Uhr

Wir bieten  Dir Ideen für die Ausgestaltung und Entwicklung von projektgesteuerten Unterrichtsmodulen. Dabei bekommst Du Einblicke, wo und wie du im Bereich der Fächer ET Mittel betätigungszentrierte Angebote im ET-Prozess gestalten kannst. Zudem zeigen wir Dir, wie  handwerklich-gestalterischer Unterricht zeitgemäß im Hinblick auf Betätigung genutzt werden kann. Dazu stellen wir Dir exemplarisch zwei erprobte und immer wieder evaluierte Projekte vor:  Projekt Weihnachtsbazar und Projekt gegenseitige Anleitung. 

  •  Dieses Seminar kann einzeln oder als Teil der Reihe „Betätigungszentriert im Ausbildungsalltag“ gebucht werden: 
 

Modul 1 (25.11.22 / 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im COPM in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines „Lernassessments“ in 3 Ausbildungsjahren

Modul 2 (17.3.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen im Umgang mit Betätigung in allen Fachbereichen: Theorie-Praxis-Transfer anhand eines selbstgesteuerten Kompetenzportfolios in 3 Ausbildungsjahren

Modul 3 (28.4.23/ 14.00-17.45 Uhr),Lernende als Expert:innen für Betätigungsanalysen in allen Fachbereichen: Betätigungsperformanz von Klient:innen durchgängig auf Ebene von Betätigung analysieren und bewerten

Modul 4 (26.5.23/ 14.00-17.45 Uhr),Betätigungszentrierte ET-Mittel Projekte in drei Ausbildungsjahren zeitgemäß gestalten.

Investition für die gesamte Reihe: 799,00€

Referentinnen: Maria Kohlhuber und Christine Aichhorn
Investition: 240,00€

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Kaffee und Synapsenschmalz: Spannungsbasiertes Arbeiten !!ONLINE!!

Kaffee und Synapsenschmalz: Spannungsbasiertes Arbeiten !!ONLINE!!

27.05.2023, 10.00-12.30 Uhr

Der deutsche Begriff Spannung hat – anders als das englische Wort tension – oft eine negative Konnotation. Im Kontext des Neuen Arbeitens meinen wir damit eine neutrale Spannung im physikalischen Sinn: also eine Spannung in der Art eines Energiepotenzials, das noch nicht freigesetzt wurde.

Alle Menschen tragen ständig Spannungen in sich, beispielsweise in Form von Ideen, Fragen oder Emotionen. All diese Spannungen können als Treibstoff der Veränderung genutzt werden, indem sie über proaktives Handeln in kleine Umgestaltungen übersetzt werden. 

  •  Was du mitnimmst:
  • Tool: Spannungen wahrnehmen und nutzen

Referentinnen: Swantje Kampe und Jessica Liers

Investition: 99,00€

Fortbildungspunkte: 3

Startest du oder wartest du?

Onboarding- Prozess leicht gemacht
!!ONLINE!!

Onboarding- Prozess Leicht gemacht!!ONLINE!!

01.06.2023, 14.00- 17.45 Uhr

Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter*inne ist mit einigen To-Dos verbunden. Wie du den Überblick behältst, dein neues Teammitglied bereits vor dem 1. Arbeitstag in das Team integrierst und wie die die Magie des 1. Arbeitstages nutzen kannst, erfährst du in diesem Seminar. 

 

Denn, eine gute und strukturierte Einarbeitung schenkt dir langfristig Zeit, Geld und wirkt sich positiv auf deine Außendarstellung aus. 

Was du mitnimmst:

  • 17  innovative Tools, mit denen du einen strukturierten Boarding- Prozess gestaltest (eingeteilt in Preboarding, Onboarding und Reboarding)
  • die Relevanz des Preboardings
  • alle Materialien als Designvorlagen
  • technisches Know- How, um die Designvorlagen deinem Praxisdesign anzupassen

Referentinnen: Swantje Kampe und Jessica Liers
Investition:  240,00€   

Fortbildungspunkte: 5

Startest du oder wartest du?

Powerful Practice & OTIPM: Planning and Implementing Authentic Occupational Therapy Services

Powerful Practice & OTIPM: Planning and Implementing Authentic Occupational Therapy Services

15.06-17.06.2023, 8.30- 16.30 Uhr

This 3-day course is ideal for occupational therapy clinicians, educators, students, and researchers who want to do more to harness the power of occupation and implement authentic occupational therapy services. The course is based on the idea that occupational therapists:

  • are challenged to deal with and overcome the many constraints they face in practice, education, and research,
  • want to experience ownership and pride in what they do,
  • have a deep need – a longing – to practice as occupational therapists and advance our profession.

 

 

The course content progresses step-by-step through the phases of the occupational therapy process. Lectures, video case examples, discussions, and extensive opportunities to practice enable the course participants to reflect on and learn strategies they can apply to improve their practice, educational activities, and research. The occupational therapists who take this course find that they leave inspired to embrace their unique expertise as occupational therapists and to make their practice more centered on occupation.

Included in this course will be a discussion of the similarities and differences between (a) CMOP-E and the Transactional Model of Occupation, and the (b) OPPF and the OTIPM. Fisher will also address how enabling skills can be linked to the intervention models included in the OTIPM.

This course is based on the text, Powerful Practice: A Model for Authentic Occupational Therapy (Fisher & Marterella, 2019). The intent of this text is to offer occupational therapy clinicians, educators, students, and researchers with a practical and accessible guide to providing occupational therapy services across settings. Building on this text, the course will address how occupational therapists:

 

  • overcome, minimize, or work around the constraints they face in practice;
  • reason about the complexity of occupation using the new Transactional Model of Occupation, one that is informed by occupational science;
  • critically evaluate the evaluation and intervention methods they use and consider how they can modify their practices to ensure they are legitimate for use in authentic occupational therapy;
  • use the Occupational Therapy Intervention Process Model (OTIPM) to guide the implementation of authentic occupational therapy services;
  • implement observation-based performance analysis of their clients’ quality of occupational performance; and
  • accumulate practice-based evidence to support the power of occupation.

Referentin: Anne G. Fisher
Investition:  780,00€                                                                                                    (inkl. Buch „Powerful Practice: A Model for Authentic Occupational Therapy“, Tagungsgetränke, Pausensnacks und Mittagsbuffet)

Fortbildungspunkte: 24

Der Kurs findet in englisch statt.

Startest du oder wartest du?

Betätigungsziele im Klinik- oder Reha- Setting !!online!!

Betätigungsziele im Klinik- oder Reha- Setting !!online!!

23.06.2023, 14.00- 17.45Uhr

Den „alten Alltag“ gibt es nicht mehr und wie der „neue Alltag“ aussehen wird, ist noch unklar. Klient:innen, die akut und frisch von Einschränkungen betroffen sind, haben noch wenig bis keine Erfahrungen mit Ergotherapie. Was sind Betätigungen in Kontext Klinik oder Reha und wir können wir schon hier befähigen eigene Ziele zu formulieren. 

Was du mitnimmst: 

  • Wissen um Betätigung uns Teilhabe im Klinikkontext
  • Sicherheit in der Formulierung von Betätigungsanliegen und – zielen mit Klient:innen und Angehörigen

Referentinnen: Ellen Romein und Ruth Amann
Investition:  240,00€                             

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“                                    

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Betätigungsziele mit Kindern formulieren: Spielerisch leicht !!online!!

Betätigungsziele mit Kindern formulieren: Speilereisch leicht !!online!!

18.08.2023, 14.00- 17.45Uhr

Kindliche Entwicklung und „Normen“ bestimmen oft die Ziele und Inhalte der Therapie. Wie wäre es, wenn wir die Kinder selber fragen, wie sie ihren Alltag erfahren und was sie besser machen möchten? Wenn du meinst, dass Kinder dies oft nicht gut können, wirst du in diesem Seminar erfahren, wie es Kolleg:innen geschafft haben. 

Was du mitnimmst: 

  • verschiedene Vorgehensweisen zur Arbeit mit Kindern kennen lernen
  • Sicherheit im Formulieren von Betätigungsanliegen mit Kindern und Eltern
  • Wissen um notwendige Gesprächstechniken

Referentinnen: Ellen Romein und Ruth Amann
Investition:  240,00€                             

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“                                    

Fortbildungspunkte: 5

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

kompACT- eine einführung in die akzeptanz und commitment Therapie für Ergptherapeut:innen

kompact- eine einführung in die akzeptanz und commitment therapiue für Ergotherapeut:innen

15./ 16.09.2023

Kursort: amsterdam

Klient:innen, die uns in der Ergotherapie begegnen, müssen lernen mit einer Erkrankung oder einschneidenden Veränderungen umzugehen. Dies kann verschiedenste Emotionen und Gedanken hervorrufen: Ängste, nicht mehr arbeiten zu können, Frustration („Warum ist mir das passiert?“), Trauer über verloren gegangene Betätigungen, Funktionen oder Träume, die nicht mehr erreichbar scheinen, aber auch die Hoffnung auf Heilung. 

Dieses Seminar bietet einen kompACTen Einstieg in die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) für Ergotherapeut:innen, die sich mehr Handwerkszeug wünschen, um Klient:innen in diesem Prozess zu begleiten hin zu einem erfüllten Leben.  

Was du mitnimmst:        

  • Wissen zum Hintergrund von ACT
  • praktische Anwendung des Hexaflex (psychologische Prozesse in 6 Dimensionen)
  • Tools zu den 6 Dimensionen
  • Klientenbeispiele und Erfahrungsaustausch aus dem Praxisalltag

Referentinnen: Gesa Döringer und Gaby Kirsch

Investition:  580,00€                                 

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

AHA 18-18 (Assisting Hand Assessment 18 Monate -18 Jahre), Kalibrierungskurs !!Online!!

AHA 18-18 (Assisting Hand Assessment 18 Monate -18 Jahre), Kalibrierungskurs !!Online!!

21.-23.09.2023, 09.00- 16.00 Uhr

Das Assisting Hand Assessment (AHA) misst und beschreibt, wie effektiv ein Kind mit einer unilateralen Beeinträchtigung seine Assistenzhand in beidhändigen Spielsituationen einsetzt. Es beurteilt den beidhändigen Einsatz hinsichtlich 20 handmotorischer Fertigkeiten und erhebt die tatsächliche Ausführung (Performanz) auf Aktivitätsebene. Das AHA ist ein Assessment für Kinder und Jugendliche mit unilateraler Cerebralparese und Plexusparese zwischen 18 Monaten und 18 Jahren.

Ein computerbasiertes Bewertungsformular überträgt die Ergebnisse in lineare, logit-basierte AHA-units (Bereich von 0-100). 100 AHA-units bedeuten einen effektiven Einsatz der Assistenzhand. Die sogenannte Itemhierarchie zeigt das individuelle Profil des Kindes. Hierüber analysiert die/ der Therapeut:in, welche Fertigkeiten das Kind noch braucht bzw. stärken sollte, um eine effektivere Assistenzhand zu entwickeln.

Das AHA ermöglicht uns Ressourcen und Einschränkungen im beidhändigen Einsatz objektiv zu dokumentieren, erfolgversprechende Interventionen zu wählen und deren Wirksamkeit zu überprüfen. Die erhaltenen Zahlenwerte belegen die Effizienz der Therapie und sind für Ärzt:innen und Kostenträger sehr aussagekräftig. Die Validität und Reliabilität des AHA sind in zahlreichen Studien belegt.

Weitere Informationen über das AHA auf der AHA-Website: www.ahanetwork.se

Was du mitnimmst:        

  • Verständnis der theoretischen Grundlage und der psychometrischen Eigenschaften des AHA 
  • standardisierte Durchführung und zuverlässige Bewertung des  AHA 
  • Wissen um die Nutzung des AHA, um therapeutische Intervention zu planen und zu leiten

Dieser Kalibrierungskurs besteht aus zwei Schritten:

  1. Im 2,5-tägigen Kurs wird die Anwendung des AHA anhand zahlreicher Fallbeispiele erarbeitet
  2. Kalibrierung: innerhalb von 3 Monaten nach dem Kurs müssen 4 vorgegebene und 2 eigene Kinder erfolgreich bewerten. Darauf erfolgt ein individuelles Feedback. Die Kalibrierung gewährleistet, dass das AHA valide und reliabel angewendet wird.

Seminarunterlagen

Die Teilnehmer:innen erhalten ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn Zugriff auf die Lernplattform coursio. Dort sind alle Unterlagen sowie die 4 Kinder zu finden, die von den Teilnehmer:innen nach dem Kurs zu bewerten sind. Das AHA-Manual erhalten die Teilnehmer:innen per Post.

Wichtiger Hinweis zur Kalibrierung:

Um die Kalibrierung abzuschließen sind der AHA-Spielekoffer / das Brettspiel für Jugendliche und 2 eigene Videoaufnahmen von AHA-Durchführungen erforderlich. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine Videoaufnahme Ihrer eigenen beiden Kalibrierungskinder anonymisiert an die Kursleitung senden dürfen.

Bestelladresse für den AHA-Testkoffer für Kinder (18 Monate bis 12 Jahre) und/oder das Brettspiel für Jugendliche: www.handfast-webshop.myshopify.com . Bitte bestellen Sie den Koffer bereits vor Beginn des Kurses, so dass Sie nach dem Kurs starten können.

Referentinnen: Melanie Hessenauer und Ellen Romein
Investition:  790€ 

zeitliche Investition: 3 online Tage+ ca.2,5 Tage Selbststudium für die Kalibrierung

Fortbildungspunkte: 40

Startest du oder wartest du?

Mit "Langzeitpatienten"zur Betätigungszentrierung wechseln !!Online!!

Mit "Langzeitpatienten"zur Betätigungszentrierung wechseln !!Online!!

13.10.2023, 14.00- 17.45 uHR

Manche Klienten (Kinder und Erwachsene) bekommen über viele Jahre fast durchgehend Therapie. Wie können Ergotherapeut*innen diese Klienten dazu motivieren, Betätigung stärker in den Mittelpunkt der Therapie zu stellen? 

Anhand von 2 Fallgeschichten werden an diesem Nachmittag verschiedene Vorgehensweisen vorgestellt. 

Was du mitnimmst:        

  • Sicherheit in der Anwendung des Tagesprofils und des COPM
  • Sicherheit in der Zusammenarbeit mit Angehörigen
  • Wissen um den Zusammenhang von Teilhabe und Defiziten
  • Wissen um die Relevanz der Betätigungsanalyse

Referenten: Ellen Romein und Harald Trees
Investition:  240,00€ 

Fortbildungspunkte: 5

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Tricky Teens

Tricky Teens

07./08.10.2022

Tricky Teens ist ein Konzept, das bei den Stärken und Fähigkeiten der Jugendlichen mit AD(H)S ansetzt. Wir haben es aus unserer Praxis mit Jugendlichen heraus entwickelt. Mit Spass, Tipps und Tricks erfahren die Jugendlichen, dass Lernen nicht nur anstrengend sein muss. 

Was du mitnimmst:        

  •  Wissen um die Inhalte des Trainings
  • jede Menge Spass an der Arbeit mit Jugendlichen
  • Ideen zur Implementierung des Training in deinem Arbeitsalltag

Referentinnen: Doris Reveland
Investition:  580,00€ 

Fortbildungspunkte: 16

Startest du oder wartest du?

Betätigungsanliegen schwer betroffener Klienten !!Online!!

Betätigungsanliegen schwer betroffener Klienten !!Online!!

08.12.2023, 14.00- 17.45 uHR

Auch diese Herausforderung erfolgreich meistern: Betätigungsanliegen und Teilhabestatus schwerbetroffener Klient: innen (z.B. Wachkoma, nicht sprechende Personen) erfassen und formulieren. 

Was du mitnimmst:         

  •  Strategien zur Erfassung des Teilhabestatus von Klient:innen und Angehörigen und/ oder Pflegenden
  • Betätigung und Teilhabe bei dieser Klientengruppe erfassen durch den Einsatz vom Tagesprofil, COPM, und Teilhabestatus nach RemiPro
  • Die Zusammenarbeit mit Angehörigen und Pflegepersonen
  • Die Formulierung von Betätigungs- oder Teilhabeanliegen im Kontext

Referentin: Ellen Romein 
Investition:  240,00€ 

Fortbildungspunkte: 5

Für dieses Seminar benötigst du Ellens Buch: „Durch Betätigung und Klientenzentrierung Teilhabe verbessern“

Mit maximal 10 Teilnehmer:innen findet ein intensives Arbeiten und inspirierender Austausch statt!

Startest du oder wartest du?

Immer up to date bleiben

Melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an um über alle zukünftigen Veranstaltungen, Talkrunden und weitere Inhalte informiert zu werden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.